Back to Top
ASTRA
ENTRE
DIE
UAb
HOU
HT
IDEC

Was sind Virtual Learning Facilitators?

Der Begriff Virtual Learning Facilitators bezieht sich auf ein im Weiterbildungsbereich vergleichsweise neues Tätigkeitsprofil bzw. Berufsbild. Verwandte Begriffe, die häufig synonym verwendet werden, sind z. B. E-Tutor*innen, Tele-Tutor*innen, Online-Tutor*innen, Online-Moderator*innen u.a.m. Kennzeichnend für dieses Tätigkeitsprofil ist, dass es sich auf die Moderation und Unterstützung von Lernprozessen in virtuellen Umgebungen konzentriert - im Unterschied zu den Online-Lehrenden, die vor allem für die Fachexpertise und Bereitstellung der Inhalte zuständig sind.

Ein Virtual Learning Facilitator muss nicht notwendigerweise ein Fachexperte in dem unterrichteten Gebiet sein. Seine/Ihre Aufgabe besteht vor allem darin, die Lernenden zu motivieren, zu beraten und anzuleiten sowie während ihres gesamten Lernprozesses unterstützend zu begleiten. Der Virtual Learning Facilitator moderiert Kommunikationsprozesse in der Online-Umgebung und unterstützt kollaborative Lernprojekte der Teilnehmenden.

Wozu FAVILLE?

Die Fähigkeiten und Kompetenzen, die für die Moderationstätigkeit erforderlich sind, sind äußerst vielfältig und komplex. Dennoch wird Ihnen oft nur wenig Beachtung geschenkt. So verfügen viele der Bereich der Online-Moderation Tätigen auch nicht über eine entsprechende Qualifikation, um ihrer Rolle vollständig gerecht zu werden. Das Potenzial eines Online-Angebots wird so oft nicht ausgeschöpft.

FAVILLE hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, das Qualitätsniveau der Moderation in virtuellen Lernumgebungen zu verbessern und die Fähigkeiten und Kompetenzen bereitzustellen, die Virtual Learning Facilitators benötigen, um ihre Tätigkeit besser ausfüllen zu können.

Zu diesem Zweck wird FAVILLE ein Fortbildungsangebot für Virtual Learning Facilitators entwickeln und erproben. Ergänzend wird ein Validierungsrahmen erarbeitet, der die Anerkennung informell erworbener Kompetenzen im Bereich der Online-Moderation unterstützen soll.

alternative

Neuigkeiten

FAVILLE Artikel auf Epale

Lesen Sie unseren neuen Artikel auf EPALE, der E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa, Epale

First meeting in Košice

Faville's kick off meeting was held in Košice, Slovakia from 21 to 22 October 2019. To know more click here.

Angestrebte Projektergebnisse

  • Modulares Fortbildungsprogramm für Virtual Learning Facilitators
  • Eine digitale App, die neben der Beschreibung einzelner Moderationsmethoden und Anwendungsbeispielen auch eine einfach zu bedienende Funktion zur Auswahl geeigneter Methoden nach verschiedenen Parametern (z. B. Profil, Kursgegenstand, Anzahl der Studierenden in der Lerngruppe, Art der Problemstellung usw.) bietet.
  • Ein Validierungsrahmen, der die Anerkennung solcher Kompetenzen im Bereich der Online-Moderation erleichtert, die außerhalb formaler Lernkontexte durch non-formales oder informelles Lernen erworben wurden
alternative
partners

Projektpartner

ASTRA

ASTRA – Verband für Entwicklung und Innovation ist eine 1998 gegründete nichtstaatliche, nicht politische und freiwillige Vereinigung. Astra bietet lebenslanges Lernen, unterstützt Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und baut Beziehungen zwischen gemeinnützigen, akademischen und kommerziellen Bereichen auf.

DIE

DIE - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen. Das von Bund und Ländern geförderte Institut forscht zu Fragen des Lernens und Lehrens Erwachsener, der Weiterbildungsprogramme, der Weiterbildungseinrichtungen sowie des politischen und institutionellen Kontextes des Lebenslangen Lernens.

ENTRE

ENTRE ist eine unabhängige Expertenorganisation, die einen systemischen Ansatz zur innovativen und nachhaltigen Entwicklung von Regionen, Städten und Gemeinden unterstützt und fördert.

HOU

HOU - Hellenic Open University ist eine öffentliche Universität, die 1992 von der griechischen Regierung gegründet wurde und seit 1997 voll funktionsfähig ist. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, eine universitäre Ausbildung unter Verwendung von Fernlehrmethoden anzubieten und das entsprechende Material und die Lehrmethoden zu entwickeln.

HT

HT ist ein italienisches KMU mit Sitz in Sizilien. Kerngeschäft von HT ist seit 2004 die Entwicklung von Mobil- und Webanwendungen sowie die Systemintegration. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf E-Learning-Methoden.

IDEC

IDEC ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Piräus, Griechenland. Seine Aktivitäten bestehen in Training, Managementberatung, Qualitätssicherung, sowie in der Evaluation und Entwicklung von IKT-Lösungen für den privaten und öffentlichen Sektor.

UAb

Die 1988 gegründete Universidade Aberta (UAb) ist die einzige öffentliche Hochschuleinrichtung in Portugal für offenes Lernen und Fernunterricht.